Unterrichtsordnung

Ferien und Feiertage (FF)

Die Ferien- und Feiertagsordnung für die allgemein bildenden Schulen in NRW gilt in gleicher Weise auch für den Unterricht der Musikschule Radbod. Bei der Berechnung der monatlichen Unterrichtsgebühren sind die FF bereits berücksichtigt worden. Unterrichtsgebühren fallen deshalb unabhängig von FF für jeden Monat an.

Unterrichtsversäumnis (UV)

Wird eine Unterrichtsstunde aus Gründen, die der Schüler zu vertreten hat, nicht wahrgenommen, besteht kein Anspruch auf eine Nachholstunde oder Erstattung anteiligen Entgelts. Die jeweilige Lehrkraft sollte bei UV frühzeitig informiert werden.

Unterrichtsausfall (UA)

Bei Bemessung des Entgelts für den Musikunterricht ist ein gelegentlicher UA wegen Erkrankung oder sonstiger Verhinderung der Lehrkraft bereits berücksichtigt worden. Bei mehr als zwei UA pro Trimester wird auf schriftlichen Antrag jede nicht erteilte Stunde voll zurückerstattet. Diese Regelung entfällt, wenn Nachholunterricht angeboten wird.

Abmeldung (A)

Das Unterrichtsjahr ist in Trimester aufgeteilt.  ( Januar – April / Mai – August / September – Dezember ) Abmeldungen vom Unterricht sind jeweils vier Wochen vor Trimesterende bis zum 1. April, 1. August und 1. Dezember möglich. Die schriftliche A muss an die angegebene Musikschuladresse gesendet werden. Eine Abmeldebestätigung wird per Post zugeschickt. Nach A findet der Unterricht bis zum Ende des jeweiligen Trimesters statt. Die Unterrichtsgebühren sind ebenfalls bis zum bestätigten Termin der letzten Unterrichtsstunde fällig. Diese Regelung gilt auch dann, wenn der Schüler die letzten Unterrichtseinheiten bis zum Ende des auslaufenden Unterrichtsverhältnisses nicht mehr wahrnehmen kann.

Zahlung (Z)

Die Z der Unterrichtsgebühr ist jeweils zum Anfang eines jeden Monats fällig. Aus verwaltungstechnischen Gründen bitten wir um die Ausstellung einer Einzugsermächtigung.